Springe zum Hauptinhalt der Seite

Klima

Forum

Starkes Trio: guter Boden, sichere Erträge, besseres Klima

Online-Fachforum am 23. März 2022

Die Verfahren bei der Düngung und die Steigerung der Bodenfruchtbarkeit spielen für das Klima eine wichtige Rolle. Im digitalen Fachforum „Starkes Trio: guter Boden, sichere Erträge, besseres Klima“ stellen wir Ihnen zwei Projekte vor, die sich zum einen mit der Minderung von Treibhausgasemissionen bei der Gülle- und Gärresteausbringung beschäftigen und zum anderen die Entwicklung eines Bodenkohlenstoffmanagement-Tools zum Ziel haben.

Weitere Informationen und kostenfreie Anmeldung

Themenbereich Gülle

Das Projekt GülleBest

Wie können Gülle und Gärreste so ausgebracht werden, dass dabei möglichst wenig Treibhausgas- und Ammoniakemissionen entstehen? Dieser Frage gehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Verbundprojekt „GülleBest“ nach.

Mit der Novellierung der Düngeverordnung dürfen Gülle und Gärreste im Herbst nur noch eingeschränkt auf Acker- und Grünlandflächen ausgebracht werden. So lassen sich Stickstoffüberschüsse nach der Ernte der Hauptfrucht und ihre negativen Folgen für das Grundwasser und Klima vermeiden. Die Ausbringung von Gülle und Gärresten wird daher, passend zum Stickstoffbedarf der Kulturen, zunehmend in wachsende Bestände mittels bandförmiger Applikation auf die Bodenoberfläche erfolgen.

Im Projekt „GülleBest“ werden Emissionsminderung, Düngeeffizienz und Praxiseignung unterschiedlicher Ausbringtechniken in wachsenden Winterweizen- und Grünlandbeständen bewertet:

  • Ausbringung mittels Schleppschlauch und Schlitztechnik,
  • Kombination von Schlitztechnik mit Zugabe eines Nitrifikationshemmstoffs,
  • Gülleansäuerung und Ausbringung mittels Schleppschlauch/schuh.

Die Bewertung erfolgt auf unterschiedlichen Standorten im Vergleich zur künftig vorgeschriebenen bandförmigen Ausbringung auf die Bodenoberfläche.

Broschüre: Die Düngeverordnung 2020

Broschüre Beschreibung:

Die Broschüre informiert über die aktuelle Rechtslage und beschreibt unter anderem Aufbringungsbeschränkungen, Sperrzeiten und Obergrenzen für organische Düngemittel sowie die Anforderungen an Aufbringungstechniken zur Emissionsminderung. Ein Thema sind auch die Regelungen in mit Nitrat belasteten und eutrophierten Gebieten.

Themenbereich Humus

Das Projekt CarboCheck

Böden sind die größten terrestrischen Kohlenstoffspeicher. Die organische Bodensubstanz (Humus) spielt eine wesentliche Rolle für die Bodenfruchtbarkeit und trägt damit zur Ertragsstabilisierung bei. Managementeffekte auf Humus sind jedoch boden- und klimaabhängig und nur mit standortspezifischen Modellen vorhersagbar.

Im Projekt CarboCheck entwickelt ein Team von Fachleuten ein Software-Tool für die Praxis, welches die Veränderung von Humus durch gezieltes Bodenmanagement vorhersagen kann – eine moderne Humusbilanzmethode.

Mit der Softwareanwendung sollen Landwirtinnen und Landwirte in die Lage versetzt werden, eine Humusanreicherung in ihren Böden zu realisieren. Die Anwendung soll möglichst einfach und nutzerfreundlich sein und ohne aufwendige händische Dateneingabe auskommen.

Broschüre: Gute fachliche Praxis - Bodenfruchtbarkeit

Broschüre Beschreibung:

Diese Broschüre steht für Landwirtinnen und Landwirte sowie Beratungskräfte mit vielen Praxistipps rund um die Verbesserung der Bodenqualität bereit.
Dazu gehören der Umgang mit Pflanzenschutzmitteln, die Düngung, die Fruchtfolge und ackerbauliche Maßnahmen.

Broschüre: Lebendige Böden – fruchtbare Böden

Broschüre Beschreibung:

Mit der Verbesserung der Bodenqualität beschäftigt sich auch die Publikation "Lebendige Böden, fruchtbare Böden". Sie beantwortet die Frage, welche Rolle Bodenlebewesen für die Funktionstüchtigkeit von Böden spielen und wie sie gezielt gefördert werden können, um ihre Leistungen für die landwirtschaftliche Produktion nutzbar zu machen.

Erscheint in Kürze!

Die Innovationsförderung

Die Innovationsförderung des Projektträgers BLE (ptble) identifiziert zu den Themenfeldern Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz neue Forschungsfelder, entwickelt entsprechende Förderrichtlinien und begleitet Projekte von der Idee über die Ausführung bis hin zur Umsetzung.

Erklärfilm zur Innovationsförderung

Weitere Informationen