Springe zum Hauptinhalt der Seite

Service

Nachrichtendetails

Detailansicht

BLE und BZL auf der Eurotier 2021

Nachricht vom:

Dieses Jahr präsentieren die Bundesanstalt für Landwirtschaft (BLE) und das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) ihre Inhalte auf einem digitalen Messestand. Im Mittelpunkt standen die neue Wissensplattform nutztierhaltung.de, Tiergerechte Haltungssysteme, die Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz sowie aktuelle Forschungsprojekte.

Sau und Ferkel in einer Bewegungsbucht.
Beschreibung des Bildelements: Bewegungsbucht Quelle: Manfred Weber

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) hat auf der "Eurotier digital" die neue Wissensplattform nutztierhaltung.de vorgestellt. Als Teil des Bundesprogramms Nutztierhaltung (BUNTH) bündelt das Portal neues und bewährtes Wissen, um Tierwohl, Umwelt- und Klimaschutz in der Landwirtschaft mit ökonomisch tragfähigen Konzepten zu vereinen. Präsentationen zu den Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz konnten in verschiedenen Foren der Eurotier angeschaut werden. Themen dabei waren das Nationale Wissensnetzwerk Kupierverzicht, die Verbesserung in der Masthühner- oder Kälberhaltung, Emissionsminderung in der Schweinehaltung und erste Ergebnisse für Tierwohlaspekte in der Geflügelmast in Mobilställen. Außerdem stellte das BZL Planungsbeispiele für Stallbaumodelle der Zukunft vor.

Die Kurzfilme zu den Stallbaumodellen stellt das BZL nun auf seinem YouTube-Kanal bereit. Bei den vorgestellten vier Modellen handelt es sich um Planungsbeispiele für den Neu- bzw. Umbau von nachhaltigen Stallanlagen für die Sauenhaltung und Ferkelaufzucht. Die Modelle wurden aus insgesamt 16 Planungsbeispielen ausgewählt, die von Fachleuten der Landesanstalten, Landesämter und Landwirtschaftskammern sowie des Kuratoriums für Technik und Bauen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL) und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG e.V.) erarbeitet worden sind und den Attributen tierfreundlich, umweltgerecht, klimaschonend, verbraucherorientiert und wettbewerbsfähig gerecht werden.
In allen Planungsbeispielen werden die maßgeblichen Kriterien der Teilbereiche Verhaltensweisen, Haltungssysteme, Fütterungstechnik, Fütterung, Stallklima, Beleuchtung, Arbeitszeitbedarf, Genetische Aspekte, Emissionen/Immissionen und Ökonomie berücksichtigt. Somit konnten Haltungskonzepte für den Bau von Abferkelställen, Besamungs- und Warteställen sowie für Ferkelaufzuchtställe abgeleitet werden, die sowohl der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung als auch den Forderungen des Kompetenznetzwerks Nutztierhaltung („Borchert-Kommission“) hinsichtlich einer tiergerechten Haltung entsprechen. Zu den Videos auf dem BZL-YouTube-Kanal

Die Beiträge der BLE sind weiterhin auf der Website der Eurotier abrufbar. Hier finden Sie Videos mit Ergebnissen von 14 EU-Forschungsprojekten zu nachhaltigen Tierhaltungssystemen sowie Beiträge zu 15 Projekten des Innovationsprogramms des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).
Auf der Plattform der Eurotier finden Sie beispielsweise auch die Vorstellung der neuen Wissensplattform nutztierhaltung.de vom Mi, 10. Februar 2021, 15 Uhr sowie den Slot zum Bundesprogramm Stallumbau - Sauenhaltende Betriebe vom Mi, 10. Febebruar 2021, 16:00 Uhr. Einen Überblick über das Angebot der BLE erhalten Sie im Programm der Eurotier. Dort einfach nach „BLE“ suchen.

Falls Sie bisher kein Ticket für die Eurotier haben, melden Sie sich gerne bei uns, dann können wir Ihnen ein Ticket ausstellen. Senden Sie dazu eine Mail mit dem Betreff „Eurotier“ an bzl@ble.de .