Springe zum Hauptinhalt der Seite

Service

Nachrichtendetails

Detailansicht

Gesamtbetriebliche Haltungskonzepte für Schwein, Rind und Geflügel

Nachricht vom:

Mit vier bundesweit zusammengesetzten Expertengruppen aus dem Bereich Nutztierhaltung hat das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) Lösungsansätze zu zukunftsfähigen Haltungssystemen für Mastschweine, Sauen und Ferkel, Junghennen sowie für Milchkühe erarbeitet.

Beschreibung des Bildelements:

Das Ergebnis sind vier umfangreiche Broschüren mit Gesamtbetrieblichen Haltungskonzepten (GHK), die die drei Säulen der Nachhaltigkeit – gesellschaftliche Ansprüche, Umweltwirkungen und Wirtschaftlichkeit – berücksichtigen.

„Auf Grundlage dieser Broschüren kann mit Institutionen, gesellschaftlichen Gruppen und der Politik die Diskussion über Ställe der Zukunft geführt werden“, betont Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), beim Pressegespräch am 15. November 2022 auf der EuroTier. „Ziel ist es, Innovationen in die Praxis zu tragen und Betrieben Orientierung zu geben, wie eine zukunftsfähige Tierhaltung gestaltet werden kann.“

Die Broschüren richten sich an Interessierte aus der Praxis, Beratung, Wirtschaft, Wissenschaft und der Politik.

GHK Schwein – Neuauflage „Mastschweine“ geplant

Die Broschüren „Gesamtbetriebliches Haltungskonzept Schwein“ für Mastschweine sowie für Sauen und Ferkel zeigen jeweils über 15 Planungsbeispiele mit Grundriss und Schnitt. Die entwickelten Stallmodelle betrachten dabei unter anderem Buchtenstruktur, Platzangebot, Liegeflächengestaltung sowie Fütterungs-, Entmistungs- und Stallklimatechnik. Die Fachleute bewerteten das GHK Sauen und Ferkel zudem unter Berücksichtigung des zusätzlichen Arbeitszeitbedarfs, der sich durch die Haltung unkupierter Schweine, der Gruppenhaltung von Sauen sowie durch Auslauf und Beschäftigungsfutter ergibt.

Das BZL erarbeitet derzeit zusammen mit der Fachgruppe eine Neuauflage des GHK Mastschweine.

GHK Junghennen: Wohlbefinden und Leistung vereinen

In der BZL-Broschüre „Gesamtbetriebliches Haltungskonzept Geflügel – Junghennen“ erläutert die Expertengruppe moderne Methoden für eine tiergerechte und nachhaltige Junghennenaufzucht, die die Basis einer erfolgreichen Legehennenhaltung sind. Auch in dieser Broschüre werden passende Stallmodelle vorgestellt.

GHK Milchkühe: Drei Stallmodelle und ein „Kompromiss-Stall“

Die neueste BZL-Broschüre der interdisziplinären Fachgruppe stellt vier Stallmodelle für die Haltung von Milchkühen vor: Ein Modell mit Fokus jeweils auf Tierwohl, Ökologie und Ökonomie sowie einen „Kompromiss-Stall“, der die wesentlichen Kriterien der drei Fokusgruppen berücksichtigt. Alle Modelle liefern Ideen und Anregungen, wie neue Ställe zukünftig aussehen könnten oder ein bestehender Stall in Teilbereichen angepasst werden könnte. Dabei werden Faktoren wie Gruppengröße, freies Liegen und Bewegung, Reduzierung von Emissionen sowie Arbeitszeit, Arbeitsplatzqualität und Automatisierung betrachtet.

Broschüren im BLE-Medienservice erhältlich

Alle vier Broschüren sind das Ergebnis der Zusammenarbeit von Landesanstalten, Landesämtern und Landwirtschaftskammern sowie des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) e.V. und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Das BZL, das in der BLE angesiedelt ist, betreut die Entwicklung der Broschüren zu den Gesamtbetrieblichen Haltungskonzepten redaktionell.

Die Broschüren zu den Gesamtbetrieblichen Haltungskonzepten für Schwein, Rind und Geflügel sind im BLE-Medienservice unter www.ble-medienservice.de verfügbar.

Quelle: Presseinformation der BLE vom 15. November 2022