Springe zum Hauptinhalt der Seite

Klima

Kohlenstoffsenken in der Landwirtschaft

Kohlenstoffsenken in der Landwirtschaft

In Form von Humus kann Kohlenstoff in Böden gespeichert werden. Über die Kombination verschiedener Maßnahmen können Humusaufbau und –erhalt gefördert werden.

Seiten-Titel: Hecken in der Landwirtschaft – Klima- und Artenschützer?

Seiten-Beschreibung:

Neu angepflanzte Hecken auf Ackerflächen haben durch die Bindung von Kohlenstoff in der Biomasse ein großes Klimaschutzpotenzial. Darüber hinaus fördern sie die Artenvielfalt und schützen vor Bodenerosion.

Seiten-Titel: Bodenzustandserhebung - Humus

Seiten-Beschreibung:

Die Erhebung zeigt auch, dass Fruchtbarkeit und Klima leiden, wenn der durchschnittliche Ackerboden an Humus verliert. Wie können also Humusvorräte erhalten und der Humusaufbau gefördert werden?

Seiten-Titel: Körnerleguminosen

Seiten-Beschreibung:

Nachdem ihr Anbau in Deutschland in den letzten Jahrzehnten etwas in Vergessenheit geraten ist, rücken Körnererbsen, Ackerbohnen, Süßlupinen und Sojabohnen wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit.

Seiten-Titel: Agroforstwirtschaft

Seiten-Beschreibung:

Die Kombination von Gehölzen mit Ackerkulturen oder Wiesen und Weiden hat viele Vorteile – ökologisch wie ökonomisch. Bislang ist Agroforstwirtschaft in Deutschland allerdings noch nicht weit verbreitet.

Seiten-Titel: Zwischenfrüchte: Ein Gewinn für Betrieb und Umwelt

Seiten-Beschreibung:

Der Anbau von Zwischenfrüchten hat nicht nur pflanzenbauliche Vorteile, auch die Umwelt profitiert davon. In der Praxis ist ihr Potential aber noch längst nicht ausgeschöpft.

Seiten-Titel: Zwischenfruchtbau – auch bei Trockenheit kein Problem

Seiten-Beschreibung:

Trockenheit ist kein Grund, auf den Anbau von Zwischenfrüchten zu verzichten. Der Ertrag der Hauptkultur wird durch die Zwischenfruchtkultur nicht negativ beeinflusst.

Seiten-Titel: Forschungsprojekt belegt Vorteile für Zwischenfruchtmischungen

Seiten-Beschreibung:

Der Zwischenfruchtanbau in Deutschland verändert sich: Haben früher viele Betriebe einfach Senf oder Ölrettich angebaut, so sind es jetzt vermehrt artenreiche Mischungen. Das CATCHY-Forschungsprojekt belegt die Wirkung dieser Mischungen.